Wir stellen Ihnen auf dieser Seite jene Behörden, Firmen, Vereine und Initiativen vor, mit denen wir in diversen Projekten und Veranstaltungen zusammenarbeiten bzw. uns vernetzen:

UMIT Tirol - Die Private Universität, Hall

Schauen Sie vorbei, wenn Sie mehr über Klimaschutz und Klimawandel in den in den Alpen erfahren möchten!
Interaktive Workshops und Informationen zum Mitmachen für alle Interessierten! Die UMIT lädt sie herzlich zu dieser Veranstaltung ein! Nähere Informationen über die Universität UMIT Tirol finden Sie unter: 

https://www.umit-tirol.at/page.cfm?vpath=index&switchLocale=de_AT

Amt der Tiroler Landesregierung, Abteilung Forstplanung, Innsbruck, Projektleitung: OR Kurt Ziegner, Dipl. Ing.
"Initiative Klimafitter Bergwald Tirol": Der Tiroler Landtag hat im Juli 2019 die Initiative „Klimafitter Bergwald Tirol“ gestartet. Ziel ist es, die Tiroler Bergwälder langfristig an den Klimawandel anzupassen. Nähere Informationen finden Sie unter: https://klimafitter.bergwald.tirol/die-initiative/

Folder Klimafitter Bergwald Tirol (PDF File Download):  https://klimafitter.bergwald.tirol/wp-content/uploads/2020/02/Folder_Klimafitter_Bergwald_Tirol.pdf

Tiroler Bildungsforum, Innsbruck, Projektleitung: Matthias Karadar, MSc. 
"Natur im Garten": Ein ökologisch gepflegter Garten schafft nicht nur Erholungsraum für den Menschen, sondern auch Lebensraum für Tiere und Pflanzen. Durch einen sorgsamen Umgang mit der Natur wird die umweltfreundlich gepflegte, lebendige Vielfalt spürbar. Nicht nur Erwachsene profitieren von solch einem Gartenkonzept. Kinder können sich in einem vielfältig gestalteten Garten austoben und dabei spielerisch die Tier- und Pflanzenwelt erforschen. 
Nähere Informationen finden Sie unter: 
https://www.naturimgarten.tirol/


Austrian Biologist Association (ABA), Innsbruck
"Vorstellen der Pflanzen-Quiz-App Tirol": Biodiversität verstehen, erkennen und erhalten: Nur wer kennt, was in unserer Umwelt wächst, krabbelt oder fliegt kann auch Veränderungen beobachten und eingreifen, wenn etwas Wertvolles bedroht ist.

Nähere Informationen finden Sie unter: www.austrianbiologist.at/woeb

Institut für Ökologie Universität Innsbruck, Projektleitung: Johannes Rüdisser, Dr. Mag. 

„Viel-Falter: Warum zählen wir Schmetterlinge?“: Das Tagfalter Monitoring Vorarlberg wird unter der wissenschaftlichen Leitung des Instituts für Ökologie der Universität Innsbruck gemeinsam mit der inatura, den Naturwissenschaftlichen Sammlungen der Tiroler Landesmuseen und der Abteilung Umwelt- und Klimaschutz des Landes Vorarlbergs sowie der Unterstützung der Stiftung Blühendes Österreich durchgeführt. Falls Sie mehr über dieses Projekt erfahren möchten, schauen Sie bitte die näheren Informationen auf folgender Seite an: https://www.umweltv.at/event/viel-falter-warum-zahlen-wir-schmetterlinge/ 

Naturpark Karwendel, Hall, Projektleitung: GF Herrmann Sonntag, Mag. 
„Naturverträglicher Tourismus - Regionalentwicklung – Biodiversität“: Der Verein Naturpark Karwendel fördert den Gedanken des alpinen Naturschutzes in der Naturparkregion durch geeignete Maßnahmen zur Erhaltung, Pflege und Gestaltung der Natur- und Kulturlandschaft, durch Öffentlichkeitsarbeit, Bildung und Wissenschaft sowie naturnahe Wirtschaftsformen in der Land- und Forstwirtschaft und im Tourismus. Erfahren Sie mehr unter: 
https://www.karwendel.org/naturpark-karwendel/organisation-ziele/

Tiroler Umweltanwaltschaft, Innsbruck, Projektleitung: Stefanie Suchy und Andreas Hudler, Dipl. Ing. 

"Helle Not ": Auswirkungen der Lichtverschmutzung - Vermeidung und Handlungsempfehlungen. So wenig Kunstlicht wie möglich, so viel Beleuchtung wie notwendig! Andreas Hudler und Stefanie Pontasch stellen das "Klima-Energieverbrauch-Lichtverschmutzung-Biodiversitäts-Projekt: SKYSCAPE vor. Nähere Informationen über diese Projekt finden Sie unter: https://www.tiroler-umweltanwaltschaft.gv.at/naturschutz/naturprojekte/helle-not/

"Blüten.Reich": Ist eine Initiative zur Förderung artenreicher Blumenwiesen und Wildblumenflächen, insbesondere auf dem Feld, auf Gemeindeflächen und Betriebsarealen.

 

Verein NATOPIA

"Verein Natopia - Wir sind begeistert von der Natur und möchten auch dich begeistern!"
Ökologisches und naturkundliches Wissen wird von ausgebildeten Naturprofis in Kleingruppen vermittelt. Wir gehen in Beziehung mit der Natur und machen ihren Einfluss auf das Wohlbefinden und die Gesundheit erlebbar. Die Anregung zu Naturschutz, Artenschutz und Klimaschutz liegt uns sehr am Herzen. 

Nähere Informationen über NATOPIA finden Sie unter: https://www.natopia.at/

 

SoLaWI - Verein Emmaus, Solidarische Landwirtschaft, Hall in Tirol
"SoLaWi" bedeutet Vielfalt, Miteinander auf Augenhöhe und Transparenz begegnen. Wir teilen uns Kosten, Risiken und Verantwortung unserer gemeinschaftlichen Landwirtschaft. Im Mittelpunkt steht dabei der achtsame Umgang miteinander und mit der Natur. Gemeinsam möchten wir ein alternatives (Land)Wirtschaftsmodell erfahrbar machen und kollektives Lernen fördern.
Nähere Informationen über SOLAWI - Verein Emmaus finden Sie unter: https://solawi-thurnfeld.at/

Fridays for Future, Innsbruck, Johanna Erler 

"Fragen an engagierte Firdays for Future AktivistInnen": Fridays for Future sind eine von SchülerInnen, Lehrlinge, Studierende und (junge) Menschen ausgehende Bewegung, die sich für die Einhaltung der Ziele des Pariser Klimaabkommens und für eine globale Klimagerechtigkeit einsetzt. Sie organisieren sich dezentral in Regionalgruppen, vernetzen sich aber österreichweit und international. Nähere Informationen über Fridays for Future (Regionalgruppe Innsbruck) finden Sie unter: https://fridaysforfuture.at/gruppen/innsbruck

Ummadum Service GmbH., Innsbruck 

Ummadum - Wir wollen das Verkehrsaufkommen im Ort reduzieren und die Lebensqualität der Bewohner*innen steigern. Ummadum bietet dafür eine innovative und zukunftsweisende Lösung. Wir setzen uns jeden Tag für die Etablierung eines
ressourcenschonenderen, nachhaltigeren und bedarfsorientierteren Verkehrssytems ein. Gemeinsam mit unsern Umwelt- und Handelspartnern bewegen wir Menschen die etwas bewegen wollen - weil es keinen Plan(eten) B gibt.
Nähere Informationen über "Ummadum" finden Sie unter: 
https://www.ummadum.com/de/ueber-uns

APPELL – Verein zur Förderung von Umwelt und Gesundheit, MÜnchen: GF Herbert Süßmeier, Dr. 
"Klima Anpassung - Klimawandel - Auswirkung auf Jung und Alt": Das Angebot des Vereins reicht von professioneller Beratung, Öko-Catering, Event-Service, Schulungen, Workshops, Aktionen und Vorträgen bis hin zur Realisierung oder Unterstützung von alternativen Projekten, Aktivitäten und Initiativen. Bei Interesse, besuchen Sie die Homepage unter: http://www.umweltundgesundheit.eu/id30_angebot.html


 

Vernetzun.jpg